Michael Orth
Künstlerischer Leiter des LAKFF

Liebe Freundinnen und Freunde des Kurzfilms,

nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet das Landshuter Kurzfilmfestival nun endlich wieder im Kino statt. Eine lange Zeit ohne den persönlichen Kontakt zu unserem Publikum, den Gästen und den Filmemacherinnen und Filmemachern. All das haben wir schmerzlich vermisst und wir freuen uns jetzt sehr auf die Begegnungen, die Gespräche, den Austausch.

Denn Filmfestivals sind nicht nur ein Abspielort für Filme, vielmehr knüpfen sie auch Verbindungen und Beziehungen unter Menschen über das Gesehene zu reflektieren, zu diskutieren und ja, auch mal zu streiten. Gerade in diesen schweren Zeiten ist es besonders wichtig zu kommunizieren, aufeinander zuzugehen. Ein Filmfestival ist dafür ein guter Ort und zum Zeitpunkt der Drucklegung für diesen Katalog haben bereits 60 Filmemacher:innen aus 10 Ländern ihr Kommen angekündigt. Sicherlich werden es noch viele mehr.

Mein herzlichster Dank gilt Allen, die uns in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten und unterstützt haben, finanziell und ideell. Danke auch an unser Publikum, das die Online-Edition des Festivals im vergangenen Jahr zu einem großen Erfolg gemacht hat. Auch daran wollen wir anknüpfen und so wird das 22. Landshuter Kurzfilmfestival erstmals hybrid stattfinden, im Kino und im World Wide Web.

Ihnen wünsche ich viel Freude bei der Programmauswahl, spannende Unterhaltung und vor allem gute Gespräche rund um das LAKFF 2022.