Dorothee Erpenstein
Geschäftsführerin FFF Bayern

Liebe Freund*innen des Kurzfilms, 

das Landshuter Kurzfilmfestival ist eine der wichtigsten Kulturveranstaltungen in Niederbayern. Es begeistert seit 22 Jahren die Kurzfilmfans über die Grenzen Bayerns hinaus mit einem internationalen Programm: In acht Wettbewerbssektionen und 60 Veranstaltungen werden eine Woche lang 246 Kurzfilme aus der ganzen Welt gezeigt. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren produziert und von der Jury mit viel Engagement und Leidenschaft kuratiert. Die Spanne der Genres ist dabei groß: ob Filme des Weltkinos, Shocking Shorts oder außergewöhnliche Heimat- und Dokumentarfilme – in Landshut ist garantiert für jede*n etwas dabei.
Nach der erfolgreichen Online-Ausgabe im letzten Jahr findet das Festival diesmal zum ersten Mal hybrid statt. Ich wünsche den Festivalmacher*innen, dass die Kurzfilme noch mehr Reichweite erzielen. Gleichzeitig freue ich mich, dass nach zwei Jahren Corona-Pandemie das Festival endlich auch wieder im Kino stattfindet und damit der persönliche Austausch zwischen Publikum und den Filmemacher*innen möglich ist.
Ich danke Michael Orth und Birgit Horn für ihr unermüdliches Engagement, ihre Motivation und ihr Durchhaltevermögen und wünsche dem gesamten Team ein erfolgreiches Festival, viele Zuschauer*innen und unvergessliche Filmmomente.